Skopik & Lohn

Skopik und Lohn - Wie Gatsby fühlen im 2. Bezirk

KUNST FÜRS AUGE,  FÜRS OHR UND NATÜRLICH FÜR DEN MAGEN

Das Skopik & Lohn gehört zu jenen Lokalen, in denen die Atmosphäre im Mittelpunkt steht – was nun aber nicht im Gegenzug heißt, dass das Essen nicht perfekt wäre. Die Deckenbemalung vom Wiener Künstler Otto Zitko fängt dich aber ab dem ersten Schritt ins Lokal ein und lässt dich bis zum Ende nicht mehr aus.

Ob dies nun Kunst ist oder nicht, darüber lässt sich natürlich streiten, dennoch bleibt dieser Eindruck den ganzen Abend im Restaurant bestehen, und auch darüber hinaus.

Doch nun zur Küche – die Karte ist klein, aber bunt gemischt mit Spezialitäten aus verschiedensten Richtungen wie zum Beispiel „Das Beste vom Ochsen“ mit Sellerie, Birne und Polenta oder das Steak Tatar mit Dijonsenfmayonnaise. Und auch die weinkarte ist sehr erlesen und man hat das Gefühl, dass sich der Chef des Hauses, Horst Scheuer, bei jedem einzelnen was gedacht hat.

Und bei so einem Gläschen Wein kommt nun doch wieder die Atmosphäre zu tragen, denn so wie der Wein ist auch die Musik unglaublich gut ausgewählt zwischen Jazz aus den 20ern und französischen Chansons der 60er Jahre.

Alles in allem ein ganz toller Abend von dem ich sicher noch mehreren Freunden erzählen werde.


Adresse: Leopoldsgasse 17 | 1020 Wien

Web: http://www.skopikundlohn.at  
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Di - Sa: 18h00 - 01h00  

 

Öffentlich erreichbar: U2 Taborstrasse | Strassenbahn 2 Taborstrasse

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.46 (14 Votes)

Tags: 1020 Wien